Sie sind hier: Startseite

Willkommen beim O/G-Cup

dem Handballturnier, das in Erinnerung bleibt!

Jetzt für 2017 anmelden!

Es geht wieder los: Der O/G-Cup 2017!

O/G-Cup 2017 - 9. & 10. September

Anmeldung

Hier geht's zu den einfachen Online-Anmeldeformularen für Teilnahme, Übernachtung und Frühstück.

Liebe Handballfreunde,

die HSG WAGRIEN (Oldenburger SV, TSV Grube, TSV Lensahn) lädt euch ganz herzlich zum O/G-Cup 2017 nach Oldenburg i. H. ein.

Der O/G-Cup ist in den letzten Jahren zu einem spektakuläreren Handball-Erlebnis für Jugend-Spielerinnen und -Spieler aller Altersklassen geworden und ist mittlerweile das größte Jugendhandballturnier der Region. Spaß und Spannung in Bundesliga-Atmosphäre sind beim O/G-Cup garantiert! Das Kompakt-Turnier für Jugendmannschaften bietet euch auch in 2017 kurz vor Saisonbeginn einen attraktiven Rahmen für die letzten Tests mit eurem Team.

Bei toller Stimmung mit Hallensprecher, Musik und Rahmenprogramm werden alle Plätze ausgespielt. Beim O/G-Cup bekommt jede Mannschaft einen Preis – für die ersten drei Plätze gibt es allerdings etwas Besonderes.

Der O/G-Cup findet am Samstag und Sonntag (09. & 10. Sept.) statt.
• Samstag (09.09.): männl. Jgd. E bis A + weibl. Jgd. A
• Sonntag (10.09.): weibl. Jgd. E bis B

Übernachtung und Frühstücksverpflegung sind für ein oder zwei Tage möglich. Die Anreise kann ab Freitag (08.09.) ab 16:00 Uhr erfolgen.

### Hier geht's zur Anmeldung ###

Folgt uns auf auf Facebook, um nach dem Anmeldestart für 2017 immer die Ersten zu sein, die O/G-Cup News erfahren!


____________________________________________________________________________

Handballnews aus Deutschland

Star-Duo bleibt den Füchsen treu

Die Füchse Berlin stellen die Weichen für die Zukunft. Neben den Nationalspielern Paul Drux (22) und Fabian Wiede (23), beide Olympiadritte in Rio, verlängerten auch Christoph Reißky (22) und Kevin Struck (20) ihre Verträge bis Sommer 2022. Alle vier stammen aus der Füchse-Jugend. Nach Geschäftsführer Bob Hanning (bis 2023) unterschrieb zudem auch Sportkoordinator Volker Zerbe einen langfristigen Kontrakt bis 2022.

"Wir sind sehr stolz, dass wir diese Vertragsverlängerungen verkünden können", sagte Hanning: "Es ist uns wichtig, langfristig unsere Top-Talente an den Verein zu binden. Die Füchse Berlin stehen für die Idee, mit eigenem Nachwuchs national und international zu überzeugen."

Max-Schmeling-Halle bis 2022

Zerbe, der in seine fünfte Saison bei den Füchsen geht, sagte: "Für mich sind die Füchse eine Herzensangelegenheit, ich fühle mich in Berlin unglaublich wohl."

Bis mindestens 2022 bleiben die Füchse auch in der Max-Schmeling-Halle, in der sie seit mittlerweile zwölf Jahren ihre Heimspiele austragen. Der Verein verlängerte den Vertrag mit dem Berliner Senat als Eigentümer der Halle. "Für uns ist die Max-Schmeling-Halle ein wichtiger Baustein unseres Erfolges, andererseits sind die Füchse Berlin ein wichtiger nationaler und internationaler Repräsentant der Bundeshauptstadt", sagte Präsident Frank Steffel.


EM-Vorbereitung: Handballer testen gegen Island

Die deutschen Handballer starten in Stuttgart mit einem Länderspiel gegen Island in die heiße Phase der EM-Vorbereitung. Am 5. Januar (18.15 Uhr) trifft der Titelverteidiger um Bundestrainer Christian Prokop in der Porsche-Arena auf den Olympiazweiten von 2008.

"Island ist ein anspruchsvoller und damit idealer Gegner im Vorfeld der Europameisterschaft", sagte Prokop, der mit den "Bad Boys" bereits am 2. Januar zum Trainingslehrgang nach Stuttgart kommen wird. 

Die Europameisterschaft in Kroatien findet vom 12. bis 28. Januar statt. Deutschland trifft in der Vorrundengruppe C auf den WM-Dritten Slowenien sowie Mazedonien und Montenegro. Austragungsort der deutschen Spiele ist zunächst Zagreb.


Füchse binden Hanning lange an sich

Bundesligist Füchse Berlin hat den Vertrag mit Geschäftsführer Bob Hanning bis 2023 verlängert.

"Bob Hanning ist ein Glücksfall für den Berliner Handball. Er hat in all den Jahren sehr viel für die Füchse Berlin, den gesamten Handball in der Bundeshauptstadt und auch weit darüber hinaus bewegt", sagte Vereinspräsident Frank Steffel.

Hanning, der auch Vizepräsident Leistungssport beim Deutschen Handball-Bund (DHB) ist, ist beim Hauptstadtklub bereits seit 2005 im Amt.

"Inzwischen gehören wir zu den Topklubs Deutschlands und auch weltweit", sagte Hanning, der nicht lange über ein weiteres Engagement in Berlin nachdenken musste: "Mir macht die Arbeit hier mit meinem Team unglaublich viel Spaß."


Zugriffe heute: 1 - gesamt: 6690.