Sie sind hier: Startseite

Willkommen beim O/G-Cup

dem Handballturnier, das in Erinnerung bleibt!

Jetzt für 2017 anmelden!

Es geht wieder los: Der O/G-Cup 2017!

O/G-Cup 2017 - 9. & 10. September

Anmeldung

Hier geht's zu den einfachen Online-Anmeldeformularen für Teilnahme, Übernachtung und Frühstück.

Liebe Handballfreunde,

die HSG WAGRIEN (Oldenburger SV, TSV Grube, TSV Lensahn) lädt euch ganz herzlich zum O/G-Cup 2017 nach Oldenburg i. H. ein.

Der O/G-Cup ist in den letzten Jahren zu einem spektakuläreren Handball-Erlebnis für Jugend-Spielerinnen und -Spieler aller Altersklassen geworden und ist mittlerweile das größte Jugendhandballturnier der Region. Spaß und Spannung in Bundesliga-Atmosphäre sind beim O/G-Cup garantiert! Das Kompakt-Turnier für Jugendmannschaften bietet euch auch in 2017 kurz vor Saisonbeginn einen attraktiven Rahmen für die letzten Tests mit eurem Team.

Bei toller Stimmung mit Hallensprecher, Musik und Rahmenprogramm werden alle Plätze ausgespielt. Beim O/G-Cup bekommt jede Mannschaft einen Preis – für die ersten drei Plätze gibt es allerdings etwas Besonderes.

Der O/G-Cup findet am Samstag und Sonntag (09. & 10. Sept.) statt.
• Samstag (09.09.): männl. Jgd. E bis A + weibl. Jgd. A
• Sonntag (10.09.): weibl. Jgd. E bis B

Übernachtung und Frühstücksverpflegung sind für ein oder zwei Tage möglich. Die Anreise kann ab Freitag (08.09.) ab 16:00 Uhr erfolgen.

### Hier geht's zur Anmeldung ###

Folgt uns auf auf Facebook, um nach dem Anmeldestart für 2017 immer die Ersten zu sein, die O/G-Cup News erfahren!


____________________________________________________________________________

Handballnews aus Deutschland

EM-Auslosung: Losglück für deutsche Handballer

Die deutschen Handball-Europameister gehen bei ihrer Mission Titelverteidigung erst einmal den ganz großen Namen aus dem Weg.

Bei der Auslosung am Freitag in Zagreb bekam das Team von Bundestrainer Christian Prokop für die EM im kommenden Jahr (12. bis 28. Januar 2018) den WM-Dritten Slowenien sowie Mazedonien und Montenegro als Gegner in der Gruppe C zugelost. Austragungsort der deutschen Vorrundenspiele ist Zagreb. Die Partien finden voraussichtlich am 13., 15. und 17. Januar statt

"Wir sind in einer Gruppe mit Gegnern, die mit großem Nationalstolz und heißblütigen Fans die Spiele gegen uns zu Heimspielen machen werden. Deshalb hoffe ich, dass wir auch einen großen Fansupport in Zagreb stellen können", sagte Prokop. DHB-Vizepräsident Bob Hanning erklärte:

"Das ist eine schwere Aufgabe, weil wir drei Auswärtsspiele vor uns haben. In Kroatien hätten wir uns sicher einige andere Gegner lieber gewünscht. Das wird eine richtige Herausforderung, lässt uns aber auch vom Halbfinale träumen."

Da das DHB-Team zu den vier topgesetzten Gruppenköpfen gehörte, blieb den Deutschen ein Vorrundenduell gegen Gastgeber Kroatien, Weltmeister Frankreich und Vize-Europameister Spanien ohnehin erspart. Es hätten allerdings auch Olympiasieger Dänemark und Vize-Weltmeister Norwegen in die deutsche Gruppe gelost werden können.

In der Hauptrunde könnte es dann allerdings zu einer Neu-Auflage des EM-Finals von 2016 kommen. Damals hatte die DHB-Auswahl 24:17 gegen die Spanier gewonnen.

Jeweils die drei Erstplatzierten der vier Gruppen ziehen in die Hauptrunde ein. Die Deutschen würden dann auf die drei besten Teams der Gruppe D treffen. Dort spielen neben Spanien noch Dänemark, Tschechien und Ungarn.  

Die Auslosung:

Gruppe A (Split): Kroatien, Schweden, Serbien, Island

Gruppe B (Porec): Frankreich, Weißrussland, Norwegen, Österreich

Gruppe C (Zagreb): Deutschland, Mazedonien, Montenegro, Slowenien

Gruppe D (Varazdin): Spanien, Dänemark, Tschechien, Ungarn


Gummersbach verpflichtet Matic

Handball-Altmeister VfL Gummersbach hat den kroatischen Rückraumspieler Marko Matic für zwei Jahre verpflichtet.

Der 29-Jährige wechselt vom portugiesischen Meister FC Porto zum Team von Trainer Dirk Beuchler.

Zudem komplettiert Matthias Reckzeh das Trainerteam, der ehemalige Bundesligatorwart wird Co-Trainer des VfL.


Handball-WM der Frauen: Polen erhält Wildcard

Das Teilnehmerfeld der Handball-Weltmeisterschaft 2017 der Frauen in Deutschland (1. bis zum 17. Dezember) nimmt weiter Konturen an. Polen erhält eine Wildcard.

Weil der Kontinentalverband Ozeanien seinen Startplatz nicht nutzt, rückt der WM-Vierte von 2015 als beste, bisher nicht für die WM qualifizierte Nation nach.

Auslosung am 27. Juni

Die vier Vorrundengruppen werden am 27. Juni im Finalspielort Hamburg ausgelost. Deutschland trägt seine Vorrundenspiele in der Gruppe D in der Arena Leipzig aus. Die drei anderen Gruppenköpfe sind Frankreich (Gruppe A in Trier), Titelverteidiger Norwegen (Gruppe B in Bietigheim) und Dänemark (Gruppe C in Oldenburg).

Die besten vier Teams jeder Gruppe erreichen das Achtelfinale, das ebenso wie das Viertelfinale in Leipzig und Magdeburg ausgespielt wird. Das Finalwochenende steigt in Hamburg.

Die letzten drei Startplätze werden an diesem Wochenende bei der Panamerika-Meisterschaft vergeben. Bis jetzt stehen 21 von insgesamt 24 Mannschaften als Teilnehmer der WM 2017 fest.


Zugriffe heute: 49 - gesamt: 8294.